SmartIT
Microsoft Inspire 2019 in Las Vegas – Wir begleiten die Digitalisierung in Unternehmen
...

Mittwoch, 24. Juli 2019 - Phil Kiener

Microsoft Inspire 2019 in Las Vegas – Wir begleiten die Digitalisierung in Unternehmen

Las Vegas: An diesem nicht alltäglichen Ort führt Microsoft ihre jährliche Partnerkonferenz Microsoft Inspire durch. Als Microsoft Gold Partner war SmartIT auch dieses Jahr wieder mit zwei Personen vor Ort präsent. Während vier Tagen wird in unzähligen Sessions gezeigt, welche Neuheiten Microsoft am Entwickeln ist und wie sie damit die Arbeit ihrer Kunden künftig erleichtern und verbessern wollen. Zentral ist die Erhöhung der Produktivität mithilfe neuer Tools wie Teams oder der intelligenten Analyse von bestehenden Daten.
Vom 15. bis 18. Juli 2019 wurde nebst vieler Neuerungen die bisher eingeschlagene Richtung bestätigt. Insbesondere Microsoft 365, Teams, Azure Infrastracture Services, Security und künstliche Intelligenz gehören zu den wichtigsten Inhalten der diesjährigen Microsoft Inspire.

HoloLens 2
Dank künstlicher Intelligenz können Unmengen an Daten sinnvoll genutzt werden und unterstützen die Arbeit in verschiedensten Bereichen. Neue Technologien vermögen heute, was bisher nur in Filmen möglich war. Besonders beeindruckt hat mich die Technologie der neuen HoloLens 2, die unterdessen eine reale Person mit samt deren Gestik und Mimik projizieren kann. Aber damit noch nicht genug: Die projizierte Person ist im Stande das zuvor von der realen Person gesprochene Wort eins zu eins in einer beliebigen Sprache wiederzugeben. Microsoft hat gezeigt, dass den Möglichkeiten in naher Zukunft kaum Grenzen gesetzt sind.

Microsoft Teams
Für den Techgigantent ist die Applikation Microsoft Teams ein zentrales Element zukunftsorientierter Zusammenarbeit. Gemeinsam mit Microsoft 365 deckt sie praktisch alle Möglichkeiten von modernen Arbeitsweisen ab. Selbstverständlich gehört da auch ein sicherer und leistungsfähiger Arbeitsplatz dazu. Mit verschiedenen Features von Microsoft 365 wie z.B. Desktop Analytics kann das ermöglicht werden. Daraus wiederum resultieren wesentlich stabilere Arbeitsplätze und erhöhen damit die Produktivität der Mitarbeitenden. On Premise und Cloud Diensten, welche sich sehr gut ergänzen und die Arbeit deutlich verändern, verschmelzen in modernen Arbeitsweisen immer mehr.

Surface Hub 2S
Vorgestellt wurde auch der brandneue Surface Hub 2S, welcher ab August in Europa verfügbar sein soll. Auch da hat Microsoft deutliche Verbesserungen vollzogen: Der Hub ist nun dank einem Akku und einem leichten Stand deutlich mobiler als der Vorgänger. Er ist zudem vollständig Teams-Integriert, weshalb sich Meetings deutlich effizienter gestalten lassen – unabhängig vom Standort der Teilnehmer. Mit dem Microsoft Whiteboard gestaltet sich ein Brainstorming in vielerlei Hinsichten produktiver.

Digitalisierung geschieht im Unternehmen
Die unterschiedlichsten technischen Neuheiten werden unsere Arbeitsweise in naher Zukunft verändern. Ein Aspekt, der an der Konferenz aber mehrmals erwähnt wurde ist, dass solche Tools nicht einfach eingesetzt werden sollten wie eine klassische Software. Vielmehr muss die Organisation mitverändert werden um den wirklichen Nutzen daraus ziehen zu können. Die Digitalisierung verändert auch die Kultur, insbesondere in der Zusammenarbeit. Und sie benötigt Zeit. Die Umsetzung erfolgt am besten in kleinen Schritten. Der Weg zu diesen modernen Arbeitsweisen, der an der Microsoft Inspire aufgezeigt wurde, wird auf jeden Fall ein sehr spannender.
Innerhalb der unterschiedlichsten Themen der unzähligen Sessions war eine Botschaft immer wieder stark zu spüren. Es geht darum den Endanwendern die Arbeit zu erleichtern, Informationen intelligent zu verarbeiten und ein hohes Level an Sicherheit mit allen Mitteln sicherzustellen. Weiter wurde eindrücklich gezeigt, wie Mitarbeitende ohne jegliches Programmier-Wissen eigene Apps und Prozessautomatisierungen entwickeln können. Dies gelingt dank PowerApps und Flow. Integriert in Microsoft 365 und Teams entfalten sie auch bei mobiler Nutzung beispielsweise über ein Handy einen unglaublichen Mehrwert. Arbeitsschritte, welche bisher zeitaufwändig und mühsam von Hand erledigt werden mussten, können dank der sogenannten Codeless-Programmierungen einfach mit Apps automatisiert oder vereinfacht werden.

Persönliche Key Take Aways
Für mich persönlich war die Microsoft Inspire in der Tat inspirierend. Zu sehen, was Microsoft schon heute alles möglich macht und wie sich die Arbeitsweise in den verschiedensten Bereichen stetig verändert ist einfach nur beeindruckend. Die zentrale Botschaft, die ich mitgenommen habe: Solche Veränderungen können einer Organisation nicht „aufgedrückt“ werden. Die Unternehmung insbesondere die Mitarbeitenden darin müssen darauf gut vorbereitet und stetig begleitet werden. Es geht um einen Wechsel der Arbeitsweise, was einer Organisationsveränderung gleichkommt. Microsoft Teams einfach so einzusetzen bringt nur einen geringen Nutzen. Mit der richtigen Planung und schrittweisen Einführung begleitet von Benutzer-Schulungen entfaltet sich ein deutlich grösseres Potential. Zusammen mit Microsoft 365 und dem Surface Hub S2 werden die Möglichkeiten nochmals grösser – insbesondere wird auch die Sicherheit gewährleistet.

Ich freue mich auf die neuen Funktionen und Tools in unsere Services einbinden zu können, um die Arbeit unserer Kunden noch besser unterstützen zu können. Es ist und bleibt spannend.

Haben Sie offene Fragen zur diesjährigen Microsoft Inspire oder den zukunftsorientierten Arbeitsweisen? Unsere Experten geben Ihnen unverbindlich Auskunft.

Beitrag teilen

Unsere Autoren

.
Florian Amport
_Beiträge anzeigen
.
Dominic Augstburger
_Beiträge anzeigen
.
David Birrer
_Beiträge anzeigen
.
Hansruedi Brunner
_Beiträge anzeigen
.
Adrian Dolder
_Beiträge anzeigen
.
Patrick Fontana
_Beiträge anzeigen
.
Sara Fuchser
_Beiträge anzeigen
.
Tanja Herzog
_Beiträge anzeigen
.
Phil Kiener
_Beiträge anzeigen
.
Manuel Kobel
_Beiträge anzeigen
.
Jonas Leu
_Beiträge anzeigen
.
Andreas Moser
_Beiträge anzeigen
.
Fabian Müller
_Beiträge anzeigen
.
Daniel Rentsch
_Beiträge anzeigen
.
Remo Rüedi
_Beiträge anzeigen
.
Michael Schäublin
_Beiträge anzeigen
.
Marco Strazzini
_Beiträge anzeigen
.
Alexander Tschanz
_Beiträge anzeigen
.
Sarah Winiger
_Beiträge anzeigen
.
Burak Zendeli
_Beiträge anzeigen

Die neusten Beiträge

Mittwoch, 14. August 2019
Smart enough for Azure: Azure Virtual Desktop - Ergänzung oder Lösung?
_Beitrag anzeigen
Donnerstag, 8. August 2019
Erfahrungsbericht über mein Praktikum bei der SmartIT
_Beitrag anzeigen
Mittwoch, 24. Juli 2019
Microsoft Inspire 2019 in Las Vegas – Wir begleiten die Digitalisierung in Unternehmen
_Beitrag anzeigen
Mittwoch, 10. Juli 2019
Smart enough for Azure: Fünf Fragen an den Cloud Lead Schweiz von Microsoft
_Beitrag anzeigen
Mittwoch, 3. Juli 2019
Smart enough for Azure: Ist Azure Sentinel nur ein neues Dashboard?
_Beitrag anzeigen

Ihre Suchresultate

schliessen