Was ist der Unterschied zwischen Office 365 und Microsoft 365?

Portrait von Patrick Fontana
Von Patrick Fontana
Was ist der Unterschied zwischen Office 365 und Microsoft 365?
Microsoft 365 ist ein Paket aus Office 365, Windows 10 und Enterprise Mobility + Security und somit eine umfassende und sichere IT Lösung für kleine und mittelständische Unternehmungen.
Anwender in kleineren und mittelständischen Unternehmungen sind häufig mit IT Umgebungen konfrontiert die historisch gewachsen sind und neue und effiziente Arbeitsformen nicht unterstützen oder sogar verhindern. Das IT Budget ist begrenzt und es wird versucht innerhalb der Möglichkeiten mit den aktuellen Entwicklungen mitzuhalten. Die Folge daraus ist oft eine Lösung aus Anwendungen unterschiedlichster Hersteller mit Schnittstellen, die teils gut, teils auch weniger gut funktionieren und das IT Budget in Supportfällen verbrennen.

Mit was arbeiten Sie?
Mit  Microsoft 365 antwortet Microsoft genau auf diese Herausforderung und bietet eine einfache Lösung zur Behebung einer komplexen Angelegenheit. Dank inkludiertem Office 365 verfügen Sie über sämtliche Officeanwendungen wie beispielsweise Word, Powerpoint, Excel oder Outlook aber auch über eine zentrale Datenablage in Sharepoint. Somit können Ihre Mitarbeitenden zeitgleich an denselben Dokumenten arbeiten. Aber es geht noch weiter. Mit Teams können sie zusammenarbeiten egal ob sie im Büro oder an komplett unterschiedlichen Orten sind. Chatfunktionen, gemeinsame To-Do-Listen, Video Conferencing und vieles mehr ermöglichen moderne Kommunikation und ortsunabhängige Collaboration. Ihre Mitarbeitenden werden effizienter und mit grosser Wahrscheinlichkeit auch zufriedener.

Wie arbeiten Sie?
Aber damit nicht genug. Microsoft 365 ist mehr als nur Office 365. Mit Enterprise Mobility + Security (EMS) erhalten Sie eine ganze Palette an Funktionen. Wie es der Name bereits erahnen lässt, geht es um die Sicherheit während Ihre Mitarbeitenden ortsunabhängig und mobil arbeiten. Dank Azure Active Directory Premium können Sie den Zugriff auf Ihre Daten in der Cloud je nach Standort und/oder Zustand des zugreifenden Gerätes beeinflussen. Sie können beispielsweise bestimmen, dass Zugriffe aus den USA möglich, solche aus undefinierten Drittstaaten jedoch verweigert werden. Wenn das Gerät aus den USA bestimmte Anforderungen nicht erfüllt, den Zugriff dennoch verhindern oder sogar eine automatische Benachrichtigung auslösen lassen. So können Sie Ihre Daten optimal schützen. Sie können Lizenzen anhand Gruppenzugehörigkeiten automatisiert verteilen oder Ihr Mitarbeitender kann sich im Self Service selbstständig sein Passwort zurücksetzen, wenn er dies vergessen hat. Mit Intune können Sie mobile Geräte (Mobiltelefone, Tablets, Notebooks) managen und mit Azure Information Protection sind sogar Ihre Dokumente direkt auf dem File verschlüsselt. Lesen Sie dazu den Artikel  «Datensicherheit einfach gemacht. Mit Azure Information Protection».

Worauf arbeiten Sie?
Zuletzt erhalten Sie mit Microsoft 365 auch noch die Windows 10 Enterprise Lizenz und können die Geräte in Ihrem Unternehmen somit auf die neuste und somit auch sicherste Version von Windows updaten.
Sie denken nun sicher an den riesigen Aufwand alle Teilprodukte zu verwalten, die Schwierigkeit die einzelnen Bereiche richtig zu verwenden und die Herausforderung den Überblick zu behalten. Lassen Sie uns Ihnen diese Gedanken abnehmen. Mit Microsoft 365 erhalten Sie einen abschliessenden und sicheren digitalen Arbeitsplatz aus einer Hand. Microsoft 365 bringt Klarheit in die Komplexität der Lizenzierung und ermöglicht neue, ortsunabhängige Arbeitskulturen – woran sicherlich auch Ihre Mitarbeitenden Freude haben werden.