Microsoft Inspire 2018 in Las Vegas – Unsere Highlights

Portrait von Daniel Rentsch
Von Daniel Rentsch
Microsoft Inspire 2018 in Las Vegas – Unsere Highlights
Als Microsoft Gold Partner nimmt SmartIT schon über 10 Jahre jährlich an der weltweiten Partnerkonferenz Microsoft Inspire teil. Dieses Jahr fand sie vom 15. bis 19. Juli in Las Vegas statt und SmartIT war mit vier Personen vor Ort live dabei. Für SmartIT ist dieser Event eine wichtige Quelle für neuste Informationen über Microsoft Lösungen und die strategische Ausrichtung des Techgiganten. Sehr wertvoll ist auch das Networking unter den rund 16'000 Besuchern aus 132 Ländern.

Corenote von Satya Nadella
Eines der Highlights war der Auftritt von Satya Nadella. Der Microsoft CEO hat es geschafft, einen neuen Spirit in das Unternehmen zu bringen. Nachdem im letzten Jahr die gesamte Organisation umgebaut wurde, sind nun die ersten Erfolge daraus spürbar. Microsoft sieht sich gemeinsam mit den Partnern als Einheit, welche Lösungen für gemeinsame Kunden anbietet. Nadella spricht von einer neuen Ära der «Intelligent Cloud - Intelligent Edge». Microsoft fokussiert sich hierbei auf die Lösungsbereiche «Modern Workplace, Business Applications, Applications & Infrastructure, Data & Artificial Intelligence». Dabei geht es nicht nur um neue Technologien, sondern um die Art und Weise, wie Menschen zusammen kommunizieren und arbeiten. Es finde eine «Demokratisierung der Technologie» statt, weil Echtzeitdaten, Erkennungsmethoden und künstliche Intelligenz für Personen und Unternehmen zugänglich gemacht werden, welche diese Möglichkeiten vorher nicht hatten.

Aus den verschiedenen Sessions haben wir unter anderem folgendes mitgenommen:

Microsoft 365
Die Suite umfasst die Office 365 Produktivitäts-Apps sowie Windows 10 und ist somit die Basis für einen modernen und sicheren Arbeitsplatz. Ein zentrales Element ist dabei Teams: ein digitaler Hub, welcher Informationen, Chats, Telefonie, Videos, Aufgaben und Apps an einem Ort vereint. Das ermöglicht eine neue benutzerzentrierte Arbeitsweise. Für den Schutz der Daten und die Gewährleistung der Sicherheit sorgen intelligente Cloud Dienste und Analyse Funktionen wie Windows Analytics.

Azure
Microsoft investiert massiv in die Entwicklung der Public Cloud. Mittlerweile gibt es 54 Azure Regionen in der ganzen Welt verteilt. Die Services werden laufend ausgebaut, alle 16 Wochen kommen neue dazu. Was man sich gar nicht so bewusst ist, ist wieviel Microsoft in eigene Netzwerke investiert. Public Cloud ist eben nur lustig, wenn die Verbindungen auch performen. Microsoft hat mittlerweile über 4'500 Peering Locations und seit kurzem ein eigenes Transatlantik Kabel zwischen Virginia und Bilbao. (Länge: 6’500km, Tiefe: 6'000m unter Meer, Durchsatz: 160 Tbps).

Windows Server 2019
Nicht alles ist Public Cloud ready und Microsoft ist sich dessen durchaus bewusst. Für vor Ort Lösungen wurde der Windows Server weiterentwickelt. Die neuste Version bringt neue Hybrid-Cloud Funktionen und Admin Tools. Es gibt verschiedene Neuerungen im Bereich der Sicherheit. Zudem werden Hyper-Converged Infrastrukturen und Container besser unterstützt.

Zum Abschluss der Konferenz wurden wir wortwörtlich in die Wüste geschickt und zwar zur One Celebration Party im Las Vegas Motor Speedway, wo auch noch Bruno Mars einen Auftritt hatte.