Christoph von Siebenthal wird per 1.1.2023 Key Account Manager

Portrait von Kristian Hachen
Von Kristian Hachen

Die SmartIT nutzt die Stärken ihrer Mitarbeitenden und bringt diese zur Entfaltung. Karrieren können sich so in unterschiedlichste Richtungen entwickeln - unter anderem auch bei Christoph von Siebenthal.

Eine Hitzewelle rollt über die Schweiz und wir bringen eine Neuigkeit, die erst Anfang 2023 im tiefen Winter in Kraft treten wird: Christoph «Fosi» von Siebenthal, heutiger Head of Sales, hat sich entschieden, seine Funktion aufzugeben und die Rolle eines Key Account Managers zu übernehmen. Ein ungewöhnlicher Schritt - wie kam es dazu?

Er selbst erklärt den Wechsel so: «Ich hatte schon seit einigen Monaten den Wunsch nach einer Veränderung, weil ich persönlich das Gefühl hatte, meine Stärken auf der aktuellen Position nicht voll ausspielen zu können. Da ich mich sehr stark mit der SmartIT identifiziere und mir auch meine Kundinnen und Kunden ans Herz gewachsen sind, wollte ich dem Unternehmen in einer anderen Funktion erhalten bleiben.»

Fosi-Statement

Wieder näher am Kunden

Für die SmartIT ein grosser Gewinn, kann sie doch seit bald 10 Jahren auf das Know-how und das Verkaufstalent von «Fosi» zählen. Die neue Position ist nun diejenige eines Key Account Managers, der sich um die wichtigsten und grössten Kunden der SmartIT kümmert. Eine Rolle, die er bereits als Head of Sales wahrnahm, ihr aber nicht ausreichend nachkommen konnte. Dazu Christoph von Siebenthal: «In meiner Rolle als Head of Sales konnte ich nicht in dem Ausmass für die Kundinnen und Kunden da sein, wie ich es mir wünschte. Diese Kundennähe fehlte mir und ich freue mich, mit diesem Schritt wieder näher an unseren Kundinnen und Kunden dran zu sein und Ihnen unsere Dienstleistungen und Services erklären zu können.»

«Fosi» wird damit vom Teamleiter wieder zum Teammitglied - etwas, was in Schweizer Unternehmen nach wie vor eine Seltenheit darstellt. Den Wechsel zurück ins Team stellt für ihn aber kein Problem dar: «Die drei Jahre als Head of Sales haben mich weitergebracht und ich habe viel gelernt. Jetzt freue ich mich aber darauf, ab Januar 2023 wieder operativer tätig zu sein. Persönlich betrachte ich diesen Schritt auch nicht als Rückschritt, sondern als Massnahme, meine Stärken wieder besser entfalten zu können.»

Die Suche nach einer Nachfolge läuft

Die SmartIT freut sich, dass Christoph von Siebenthal ihr als Key Account Manager erhalten bleibt. Nichtsdestotrotz wird die Stelle als Head of Sales ausgeschrieben, damit möglichst rasch eine Nachfolge gefunden werden kann. Für unsere Kundinnen und Kunden wird sich wenig bis gar nichts verändern - sie können nach wie vor auf die Expertise von «Fosi» zählen.

Haben Sie Interesse, die SmartIT als Head of Sales weiterzubringen? Hier geht es zum Stelleninserat.