Techdata AG

Professionell von überall dank Microsoft Azure.

Techdata gehört zu den führenden Schweizer Anbietern für Projektmanagement im Hoch- und Tiefbau. Das Unternehmen benötigte eine dynamischere IT-Lösung und suchte deshalb den richtigen Partner, der es kompetent ins Cloud-Zeitalter führen soll.

SmartIT-Referenz-Techdata-Header

Techdata: schweizweite Services für Bauherren
Die rund 50 Ingenieure, Architektinnen und Bauökonomen von Techdata unterstützen öffentliche und private Bauherren engagiert bei der Umsetzung ihrer Projektziele. Ihr Kerngeschäft umfasst Bauherrenberatung,
-vertretung und -unterstützung. Das Unternehmen ist seit 50 Jahren tätig und betreibt Standorte in Bern, Zürich, Genf und Lausanne.

Wer baut solid auf die Wolke?
Ortsunabhängig mit Laptops arbeiten können – und alle Ressourcen dafür aus der Cloud beziehen: Dies war die zentrale Anforderung im Pflichtenheft. Wie dies zu lösen wäre, überliess Techdata den vier Anbietern. Nur der Umstieg auf Microsoft 365 war gesetzt. SmartIT präsentierte als einziger Anbieter eine Lösung, die vollständig auf Azure basiert und erzielte damit schon einmal Pluspunkte. Als mindestens ebenso wichtig erachtet Jean-Pierre Bolli weitere Faktoren: «SmartIT machte nicht das günstigste, aber ein preislich durchaus interessantes Angebot. Bei einem solchen Projekt hängt sehr viel vom Gegenüber ab, mit dem man arbeitet. Uns überzeugten das Tempo und die Kompetenz, welche das SmartIT Team beim Beantworten unserer Fragen an den Tag legte.» Weil Techdata oft Bauprojekte ausschreibt, ist Jean-Pierre Bolli mit den Dynamiken und Rollen in solchen Verfahren bestens vertraut. «Wir merkten schnell, dass die SmartIT Leute nicht einfach ‹nur› Verkäufer sind, sondern wirklich die optimale Lösung für uns bauen wollen.»

Wissen, wovon man spricht.
Besonders geschätzt hat Jean-Pierre Bolli die Dialogbereitschaft von SmartIT während der Offertphase: «Es hilft sehr, wenn die Chemie stimmt. Wir konnten effizient klären, wenn – ob bei uns oder bei SmartIT – etwas unterschiedlich interpretiert worden war. Aufgrund der neuen Erkenntnisse hat SmartIT das Angebot flexibel angepasst.» Wichtig sei auch die Firmengrösse von SmartIT – sie passe gut zu Techdata.

Endspurt auf der Baustelle.
Ende August werden alle Daten und Applikationen nach Azure migriert. Noch sind aber nicht alle Baustellen bereit für die Endreinigung. So sorgt beispielsweise ein Tool für die Nachkalkulation – mit Jahrgang 1996! – für etwas Kopfzerbrechen. Ziel ist ein direkter Zugriff auf die Anwendung mit SmartWorkplace Cloud via Browser. «SmartIT hat die Cloud Integration unserer Spezialanwendungen möglicherweise etwas unterschätzt», ver-mutet Jean-Pierre Bolli. «Wir haben aber ehrlicherweise einige Schmerzen bei der Umstellung erwartet und sind zuversichtlich, dass SmartIT auch hier das richtige Rezept findet.»

Workplaces sind schon am Trockenen.
Heute schon in Betrieb sind die neuen Clients, die SmartIT im Rahmen des Services SmartWorkplace Cloud mittels Microsoft 365 in Azure betreibt. Dazu Jean-Pierre Bolli: «SmartIT ist beim Migrieren der rund 50 Arbeitsplätze vor Ort sehr engagiert vorgegangen, das Echo unserer Mitarbeitenden war durchwegs positiv. Die Workplace Lösung hält, was sie verspricht: Man merkt eigentlich gar nicht mehr, wo man gerade arbeitet. Mit Microsoft 365 in Azure ist das Verknüpfen von Plattformen – z. B. von SharePoint und Teams – erfreulich einfach. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist das mühelose Konfigurieren von neuen Geräten. Das Gerät saugt alles, was es benötigt, einfach aus der Cloud herunter.»

SmartIT-Referenz-Techdata-Jean-Pierre-Bolli

«Die Azure-Kompetenz und das Tempo von SmartIT überzeugen uns.»

Jean-Pierre Bolli, Geschäftsleiter und Mitinhaber der Techdata AG