Schweizer Alpen-Club SAC

Modernes und flexibles Arbeiten ermöglicht.

Der SAC migrierte die gesamte IT-Infrastruktur ins Datacenter der SmartIT und führte für alle 70 Mitarbeitenden Microsoft 365 ein. 

referenz-sac

«Wir haben eine tolle, modulare und flexible Basis erhalten und sind jetzt genau dort, wo ich es mir gewünscht habe», bilanziert Daniel Grossniklaus (Ressortleiter Finanzen und Dienste SAC) das Grossprojekt, das mit der SmartIT durchgeführt wurde. Heute arbeiten alle rund 70 Mitarbeitenden des SAC kompetent mit M365 und die IT-Infrastruktur wurde komplett ins SmartIT-Datacenter verschoben. So erhielt der SAC eine sehr gute Arbeitsumgebung, welche sowohl die Endnutzenden wie auch die Verantwortlichen begeistert. «Heute läuft alles sehr flüssig und niemand spricht mehr von früher», sagt Daniel Grossniklaus.

Modernes und flexibles Arbeiten als Ziel

Früher sah die Welt auf der SAC-Geschäftsstelle noch etwas anders aus. Vor rund einem Jahr stand die Hardware physisch im Serverraum der Geschäftsstelle, die Umgebung war insgesamt langsam, das Login im Homeoffice für die Mitarbeitenden mehr als mühsam und der Zugriff auf die lokalen Laufwerke von zuhause aus teilweise eine Herausforderung. «Nicht selten muss ich wegen Verbindungs- oder Zugriffproblemen das gesamte Notebook herunterfahren und frisch aufstarten», beschrieb Fabienne Bögli, Bereichsleiterin Kommunikation SAC, die Situation vor dem Projekt. Deshalb war es Daniel Grossniklaus wichtig, die veraltete Lösung durch eine moderne IT zu ersetzen: «Mein persönliches Ziel ist es, unseren Mitarbeitenden einfacheres und moderneres Arbeiten und die damit verbundenen Freiheiten zu ermöglichen. Sie sollen Freude haben an der Arbeit für den Schweizer Alpen-Club SAC. Die zugrundeliegende IT soll es ermöglichen, jederzeit und überall arbeiten zu können.»

Technologischer und kultureller Schritt in die Zukunft

Um das zu erreichen, arbeiteten die interne IT-Abteilung des SAC und die Experten der SmartIT eng zusammen und realisierten das Grossprojekt in zwei Phasen. In einem ersten Schritt wurden die OnPrem Server komplett ins SmartIT-Datacenter migriert und alle Mitarbeitenden erhielten moderne Notebooks, danach führte man M365 ein. Die grössten Herausforderung dabei waren laut den Verantwortlichen nicht die technischen, sondern eher die kulturellen und organisatorischen Veränderungen, die durch einen solchen Wechsel entstehen. «Wir haben unsere Mitarbeitenden mit Absicht ausprobieren und die neue M365-Welt selbständig entdecken lassen», beschreibt Daniel Grossniklaus diesen Prozess. So habe man durch die neue IT-Umgebung als Unternehmen einen enormen technologischen und kulturellen Schritt machen können.

Heute fühlen sich die Mitarbeitenden in der M365-Welt zuhause und bedienen sie kompetent an ihren neuen Notebooks. Dank Always-on-VPN erleben sie täglich einen Komfortgewinn – mühsames Einloggen oder Zugriffprobleme gehören der Vergangenheit an.

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Die langjährige Beziehung zwischen dem SAC und der SmartIT war ein Schlüssel für diesen Erfolg. Die beiden Unternehmen sind seit Jahren partnerschaftlich eng verbunden und schätzen sich gegenseitig. Das vereinfachte die Zusammenarbeit extrem. Fabian Müller, Projektmanager der SmartIT, sagt dazu: «Unsere Zusammenarbeit lief Hand-in-Hand und wir konnten die gegenseitigen Stärken optimal ausnutzen.»

SmartIT-Success-Story-SAC-Daniel-Grossniklaus-1

«Wir haben eine tolle, modulare und flexible Basis erhalten und sind jetzt genau dort, wo ich es mir gewünscht habe.»

Daniel Grossniklaus, Ressortleiter Finanzen und Dienste des SAC